Eure Meinung auf Balthasars Blog: Kommentare aus 2 Jahren

Zur Startseite

Vollständige Liste aller bisherigen Kommentare

Wir würden gern mehr Rückmeldungen zu unseren Artikeln erhalten. Um Anregungen zu geben, veröffentlichen wir heute die vollständige Liste aller bisherigen Kommentare aus 2 Jahren. Da jeder Leser einen anderen Artikel kommentiert, stehen die Kommentare auf die verschiedenen Artikel verstreut, am Ende der Artikel: Interessenten können überhaupt nur mit einer solchen Liste einen Überblick erhalten. Bisher sind 58 Artikel veröffentlicht; und 4 pdf-Dateien stehen auf der Downloadseite: dort gibt es kein „Kommentar“-Feld, man sollte Bemerkungen dazu am besten unter thematisch naheliegende Artikel schreiben, mit Hinweis auf die pdf-Datei.

Wir geben im folgenden nur wieder, was die Kommentatoren selbst in den veröffentlichten Kommentaren geschrieben haben. Andere persönliche Daten, so weit wir sie erhalten, geben wir prinzipiell nicht weiter.

Ein Kommentar ist kein Staatsakt!

Schreibt Kommentare zu den Artikeln und zu den Kommentaren der Anderen. Überzeugt euch, daß ein Kommentar leicht geschrieben ist und kein Staatsakt sein muß. Fragen und Kritik gehen einem sicher öfter durch den Kopf, werden aber meist nicht festgehalten. Wie die bisherigen Kommentare zeigen, kann man auch andere Themen ansprechen; keiner sollte sich an einer Stellungnahme gehindert fühlen, die ihm wichtig ist.

Als kleiner Junge habe ich ein Schild in einem Fleischerladen bestaunt:
„Sind Sie zufrieden, sagen Sie es anderen, sind Sie’s nicht, sagen Sie’s mir!“
Fand ich damals gut und heute auch.

Die Kommentare zu Balthasars Blog

Es ist unser Grundsatz, Kommentare unserer Leser möglichst unverändert freizuschalten. Den Grundsatz konnten wir mit nur einer Ausnahme (einer Haßtirade) befolgen. Es gibt nur eine allgemeine Einschränkung, die für vernünftige Leute kein Problem sein kann: es werden nur Äußerungen zur Sache berücksichtigt, keine persönlichen Äußerungen zu Personen.

Die Kommentare werden möglichst weitgehend wiedergegeben, müssen manchmal aber doch gekürzt werden und erhalten dann abschließend die Formel „(usw.)“. Der vollständige Text des Kommentars kann jederzeit im Anschluß an den betreffenden Artikel gelesen werden.

Reihenfolge der Einträge: chronologisch.
Gliederung der Einträge in 4 Daten mit verschiedener Hervorhebung
****************************************
Datum
Urheber (Kommentator):
Artikel [fett]
Kommentar [kursiv]
****************************************
2016-11-19
Anders Björkman
„Touch and go“ – 38 Fragen zur Raumsonde „Osiris-Rex“
Sehr gute Fragen!

2017-01-01
heiwaco
Hallo, ESA / Jan Wörner: „Wir sagen Ihnen, was wir denken“
http://blogs.esa.int/janwoerner/2015/07/01/my-first-day/

2017-01-01
heiwaco
Hallo, ESA / Jan Wörner: „Wir sagen Ihnen, was wir denken“
http://www.dailymail.co.uk/sciencetech/article-3114679/European-Space-Agency-plans-town-moon-replace-International-Space-Station.html

2017-01-01
heiwaco
Hallo, ESA / Jan Wörner: „Wir sagen Ihnen, was wir denken“
http://blogs.esa.int/janwoerner/2016/04/26/presentation-on-moon-village/

2017-02-06
Zakk Blank
Der APOLLO-11-Elefant – eine deutsche Premiere
Koordinaten der Laser-Reflektoren auf der Mond-Oberfläche sowie Beschreibung zur Durchführung des Experiements, zu finden in diesem Paper: http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1029/1999JE001165/pdf

2017-03-16
heiwaco
NASA-Raumschiff ORION: Airbus baut Service-Modul für 200 Millionen
– Airbus erhält 1 Million Kostenerstattung für den Bau der Kulisse und die Veranstaltungen sowie eine kleine Beteiligung an dem NASA-Reingewinn als Schweigegeld.
– Die 199 Millionen abzüglich des Schweigegelds für Airbus behält die NASA in einer schwarzen
Kasse für unbekannte Projekte.
Warum nicht?

2017-04-05
Peter
„Touch and go“ – 38 Fragen zur Raumsonde „Osiris-Rex“
Es sind alles scheiß Fragen die beweisen das die Fragesteller überhaupt keine Ahnung haben von Physik

2017-09-07
newt0n
Sex-Pleite auf ISS: Warum Astronauten „im All keinen hoch bekommen“ …
Hallo Balthasar.
Kannst Du bitte zu den anderen Fake-Themen einige Links zum Mitlesen teilen?
Z.B. Fake-Wirtschaftskrise etc.
Wäre echt gut.
Gruß

2017-09-12
Balthasar
Sex-Pleite auf ISS: Warum Astronauten „im All / Komm. v. newt0n
Hallo newt0n,
Dank für die Anfrage. Verstehe deinen Wunsch, habe aber keine derartigen Links verfügbar. Werde
demnächst in einem Blogartikel das Problem erläutern.
Mfg – Balthasar.

2017-10-30
Anders Björkman
Offener Brief an alle seriösen Medien mit wahren Nachrichten …
And did you receive any comments from concerned news media?

2017-10-30
Balthasar
Offener Brief an alle seriösen Medien / Komm v. Björkman
Dear Anders, I wrote 58 emails to luminaries of our serious media at SPIEGEL, FAZ, SZ and taz to inform them about the existence of our Open letter. We had no direct response, only few clicks more than usual. Probably many emails have been deleted as spam. But some mails will have reached their destination. So long – Balthasar. 30.10.17

2017-12-21
S. Marquardt
Der APOLLO-11-Elefant – eine deutsche Premiere
Mathematisch-physikalische Widerlegung von Apollo 11 bis N [5 Seiten Text].

[Anmerkung v. 15.8.2020:
Siegfried Marquardts Untersuchung
„Die ganze Wahrheit über die Apollolüge“
kann als pdf-Datei ab sofort in 2 Ausgaben von 2009 und 2019 von der Downloadseite dieses Blogs heruntergeladen werden. URL der Downloadseite:
https://balthasarschmitt.wordpress.com/eine-seite/downloads/ ]

2017-12-25
Georg Köhler
Muß Papst Franziskus jetzt dran glauben
Hallo Herr Schmidt, Sie sprechen mir aus der Seele – Ihre Webseite ist Super
Es werden hier systematisch Volksvermögen in einem gigantischen ausmaß verbrannt. Die
Normalbevölkerung soll ihr leben lang bluten. und jetzt neuester Stand dann mit 67 in Rente gehen
möglichst spät damit man noch im Arbeitsleben die chance hat vorzeitig zu sterben. ES soll möglicht nachweisbar durch Fake forschung und Weltraum illusionen viel Geld abgezogen werden damit nichts für die Bevölkerung bleibt. (Siehe auch Cern) Und da der Papst involviert ist – denke ich kaum das da eine Antwort kommen wird (usw.).

2018-03-25
Michael Sax
Hallo, ESA / Jan Wörner: „Wir sagen Ihnen, was wir denken“
Entschuldigung, aber da stellt sich mir unwillkürlich die Frage, wohin die Russen die gutbetuchten Weltraumtouristen hingeflogen haben, wenn nicht zur ISS? Oder machen die da freundlicherweise mit, bei dem kleinen Streich der NASA? Vielleicht weil sie so dicke Kumpels der Amerikaner sind? Und die ganzen Zivilisten, die die Starts der Raketen beobachteten. Sind die alle einer kollektiven Ilussion unterlegen?

2018-03-25
Balthasar
Hallo, ESA / Jan Wörner: „Wir sagen Ihnen / Kommentar M. Sax
Vielen Dank für die Fragen, die wir gern beantworten wollen: USA und UdSSR/Russland betrügen mit der angeblichen „bemannten Raumfahrt“ seit 1961 bis heute. Beide betrügen, also kann keiner den anderen entlarven, ohne sich selbst zu schaden. Die beiden Mächte sind auch sonst dicke Kumpels, halten – jeder in seinem Lager – ihre Völker unter Angst und Schrecken vor den anderen,
um in Ruhe regieren zu können. Die US-Machthaber können für die „bemannte Raumfahrt“ auch noch Milliarden Steuergelder bewilligen lassen, die nicht ausgegeben werden müssen, weil es eine bemannte Raumfahrt nicht gibt, und können diese Milliarden anderen unbekannten Zwecken zuführen (usw).

2018-04-12
Volker
Warum keine Kritik der bemannten Raumfahrt?
Also es gibt eine Menge Beweise für bemenschte Raumfahrt. Sie können z.B. die ISS sehen mit bloßem Auge, bzw. mit etwas Vergrößerung auch ihre Struktur erkennen. Verschiedene Astronauten haben Amateurfunklizenzen und funken regelmäßig. Insgesamt ist der Funk leicht nachzuverfolgen und über Triangulation können Sie den Ort des Sendenen bestimmen. Was glauben Sie denn wohin die Raketen fliegen? o.O Welche Beweise haben Sie denn, außer dass sie nicht verstehen, wie Raumfahrt durchgeführt wird, die gegen die Existenz sprechen?

2018-04-12
Volker
Hallo, ESA / Jan Wörner: „Wir sagen Ihnen, was wir denken“
Sie müssen keine Energie mitführen, um abzubremsen – die Energie wird über Reibung (und weitere, komplexere Prozesse) an die Umgebung des Raumfahrzeugs abgegeben. So einen Wiedereintritt durchzurechnen ist nicht sodnerlich schwierig, es gibt ausreichend Fachbücher dafür.
Entscheidend ist die korrekte Form des Raumfahrzeugs, um dafür zu sorgen, dass das Plasma nicht
bzw wenig mit dem Raumfahrzeug interagiert. Hier: https://ntrs.nasa.gov/archive/nasa/casi.ntrs.nasa.gov/19820015617.pdf
können Sie übrigens einmal die Thermalanalyse des Shuttles nachlesen. Es steht Ihnen frei Fehler nachzuweisen.

2018-05-12
S. Marquardt
Weiss Stephen, was er da über Raumfahrt zu Planeten redet?
Nur einige Kritikpunkte zur Broschüre von Stephen Hawking „Meine kurze Geschichte“ (2013 Rowohlt Verlag GmbH Reinbeck bei Hamburg): Auf Seite 73 schreibt Hawking (usw.)

2018-05-12
S. Marquardt
Weiss Stephen, was er da über Raumfahrt zu Planeten redet?
Rezension zum Buch: Eine kurze Geschichte der Zeit, von Stephen Hawking, Rowohlt-Verlag, April 2018, 19. Auflage
Es sollen nachfolgend nur die Analyseergebnisse der Schrift von Stephen Hawking „Eine kurze Geschichte der Zeit“ von 4 Seiten des insgesamt 272 Seiten umfassenden Buches als Rezension zur Darstellung gelangen, wo bereits auf diesen vier Seiten (Seite 143 bis 146) gravierende logische Fehler und Fehler in mathematisch-physikalischer Hinsicht zu konstatieren waren (usw.)

2018-09-26
sascha313
Hallo, ESA / Jan Wörner: „Wir sagen Ihnen / Komm- v. Balthasar, 23.5.18
Diese undifferenzierte Aussage: „USA und UdSSR/Russland betrügen mit der angeblichen „bemannten Raumfahrt“ seit 1961 bis heute.“ kann man so nicht stehenlassen. Immerhin haben sichdie politischen Verhältnisse seit 1990 gravierend verändert. Das zum einen.

Zum anderen gilt es in jedem Falle, die sozialökonomischen Verhältnisse der jeweiligen Staaten, die Eigentumsverhältnisse und die herrschende Ideologie mit in Betracht zu ziehen. Ohne eine materialistisch-dialektische Sichtweise läuft man immer in Gefahr, die sozialen Beweggründe der Akteure außer acht zu lassen und damit zwischen die Räder einer gleichmacherischen, Ursache und Wirkung verwischenden Propaganda zu kommen (usw.).

2018-09-26
sascha313
Hallo, ESA / Jan Wörner: „Wir sagen Ihnen, was wir denken“
Wer ist Professor Wörner? – ein Physiker, ein Pfarrer oder ein Astrologe? Offenbar ist ihm bisher entgangen, daß es niemals eine Mondlandung gegeben hat… Also was soll der Käse!

2018-09-26
sascha313
Hallo, ESA / Jan Wörner: „Wir sagen Ihnen, was wir denken“
Als Antwort auf: Entschuldigung, aber da stellt sich mir unwillkürlich die Frage
Zur Erinnerung: der erste deutsche Kosmonaut war Sigmund Jähn (DDR). Er nahm 1978 zusammen mit Waleri Bykowski am Flug zur sowjetischen Raumstation Solut 6 teil. Ohne das sowjetische Raumfahrtprogramm wäre das nicht möglich gewesen. Nicht zu vergessen: Juri Gagarin, der 1961 als erster Mensch die Erde umkreiste.

2018-10-29
Anders Björkman
Wie fliegen NASA und Elon Musk in den Orbit um andere Planeten?
Glück auf. Sehr gut. Du hast alles verstanden.

2019-01-01
Claudia Scho
Hallo, ESA / Jan Wörner: „Wir sagen Ihnen, was wir denken“
Die Protonenenergie von 0,6 x 10^15 eV, woher habt ihr den Wert? Ich finde nur die Ruheenergie eines Protons von 0,94 GeV.

2019-01-02
Balthasar
Hallo, ESA / Jan Wörner: „Wir sagen Ihnen / Komm. v. Claudia Scho
Balthasar dankt für jede kritische Frage! Der Wert der Protonenenergie wurde übernommen aus der Arbeit von Siegfried Marquardt: „Die ganze Wahrheit über die Apollolüge“ von 2010 (hatte in 2 pdf-Dateien im Internet gestanden, ist heute nicht mehr verfügbar). Seine Arbeit von 2010 haben wir referiert in unserem Blogartikel „PRO und CONTRA der bemannten Raumfahrt“, wo auch Marquardts Quellen angegeben sind: siehe Artikel v. 9.9.2016:
(https://balthasarschmitt.wordpress.com/2016/09/09/pro-und-contra-der-bemannten-raumfahrt/)
Marquardt hat seine Arbeit in revidierter Neufassung 2014 als Buch veröffentlicht; darüber haben wir in einem anderen Artikel berichtet: „Marquardts „Apollolüge“ jetzt als Taschenbuch“ unter
(https://balthasarschmitt.wordpress.com/2017/11/08/marquardts-apolloluege-jetzt-als-taschenbuch/)
Auch im Buch wiederholt Marquardt auf S. 38 denselben Proton-Wert. Soviel zur Herkunft der
Daten.
Freundliche Grüße und ein glückliches Jahr 2019 – B.

[Anmerkung v. 15.8.2020:
Siegfried Marquardts Untersuchung
„Die ganze Wahrheit über die Apollolüge“
kann als pdf-Datei ab sofort in 2 Ausgaben von 2009 und 2019 von der Downloadseite dieses Blogs heruntergeladen werden. URL der Downloadseite:
https://balthasarschmitt.wordpress.com/eine-seite/downloads/ ]

2019-04-01
Richard K. Breuer
„Fragen Sie mich nicht, wie er wieder lebendig herunterkommen soll.“
Sehr guter Artikel. Leider wird der gewöhnliche Bürger durch die Dichte an Informationen förmlich erschlagen; aber für Skeptiker, die längst im Kaninchenbau herumirren, sind solche entlarvenden Texte ein(e) wahre(r) Labsal.

Was in all diesen Propaganda-Texten ebenfalls nie zur Sprache kommt bzw. gekommen ist, ist das Faktum, dass das Apollo-Package bis in die kleinste Schraube perfekt arbeiten und beispielsweise eine Materialermüdigung verhindert werden musste – ohne alle Einfluss-Parameter im Vorhinein zu kennen. Im Britannica Lexikon lesen wir:

»Der ingenieurwissenschaftliche Erfolg jeder Trägerrakete der Saturn-Klasse [von Wernher von Braun], die aus Millionen von Einzelteilen bestand, ist bis heute beispiellos in der Raketen-Geschichte. Jede wurde erfolgreich und genau nach Zeitplan gestartet und erfüllte die Anforderungen für einen sicheren Betrieb.«

Der leider viel zu früh verstorbene Dave McGowan hatte sich des Apollo-Hoaxes auf eine äußerst amüsante und sehr zutreffende Weise angenommen. Persona non grata Comedian Owen Benjamin machte sich in letzter Zeit ebenfalls lustig über die Mondflüge. Es bleibt zu hoffen, dass die Menschen den Mut finden, den Kaiser als nackt zu bezeichnen, wenn er denn nackt ist.

2019-04-09
sascha313
Was die ESA machen soll? Hört auf zu lügen und zu betrügen!
Herr Balthasar Schmitt, Ihre Berechnungen in allen Ehren, und Dank auch für die auszugsweise Veröffentlichung der mathematisch-physikalischen Argumente des Raumfahrt-Experten Siegfried Marquardt, doch auch die Entwicklung der Raumfahrt (die Sie ja generell bezweifeln), sollte man auch unter politischen Aspekten betrachten. Die Mondlandungslüge wurde ja auch von russischen Autoren hinreichend entlarvt.

[Anmerkung v. 15.8.2020:
Siegfried Marquardts Untersuchung
„Die ganze Wahrheit über die Apollolüge“
kann als pdf-Datei ab sofort in 2 Ausgaben von 2009 und 2019 von der Downloadseite dieses Blogs heruntergeladen werden. URL der Downloadseite:
https://balthasarschmitt.wordpress.com/eine-seite/downloads/ ]

Hier hilft es wenig weiter, wenn man sich bewußt oder unbewußt der in allen kapitalistischen Ländern verbreiteten Totalitarismus-Doktrin anschließt und die „Großmächte“ UdSSR und USA sozusagen in einen Topf wirft. Geschichtliche Kenntnisse sind zweifelsohne unabdingbar, wenn man politische Entscheidungen und Verläufe verstehen will.

Wie Ihnen sicher bekannt ist, hat es mit Beginn des Kalten Krieges, nachweislich vor allem nach dem Tode Stalins und insbesondere nach 1990 in der Welt beträchtliche Veränderungen gegeben (usw.).

2019-04-09
Balthasar
Was die ESA machen soll? Hört auf zu lügen und zu betrügen! / Komm. v. sascha313
Dank an Sascha313 für seinen Kommentar, demzufolge es zwei Arten von „bemannter Raumfahrt“ gibt:
– eine irreale, betrügerische Raumfahrt der USA und Konsorten;
– eine reale, wahre Raumfahrt in der Sowjetunion und der DDR.
Wir kennen aber bisher nur eine Physik. Raten Sie mal, wieviele Arten von „bemannter Raumfahrt“
und welche sie begründen kann?

2019-04-10
Sascha313
Was die ESA machen soll? Hört auf zu lügen und zu betrügen! / Komm. v. Balthasar
Ihre Logik ist bestechend! Sie haben natürlich recht, wer sonst. Dann gab es möglicherweise auch keine DDR. Und in welcher Welt leben Sie? In der irrealen, betrügerischen – oder in der realen?

2019-04-26
Peter Schreiber
Zwölf Beweise gegen die Raumfahrt – SPON: „Verschwörungstheorien“, „Alles Lüge!“
Das ist das Beste, was ich je gelesen habe. Einige Gedanken von mir (Fokus: Physik), die nirgends Anklang fanden, sind hier klar wiederzufinden.
[Letzter Kommentar.]

***

Wer schreibt den nächsten Kommentar? Hoffentlich wird die nächste Liste etwas reichhaltiger!

B., 1. Mai 2019